36

Technische Informationen
Technische Informationen

Prüfzeugnisse / Zertifkate

Unsere Produkte werden in anerkannten Materialprüfanstalten im In- und Ausland ständig geprüft. Kopien der aufgeführten Zeugnisse und Zulassungen können auf Anforderung zur Verfügung gestellt werden.

Keramik

  • Werksprüfzeugnisse nach DIN EN 14411
  • Prüfzeugnis nach DIN EN 14411: Prüflabor Keramik & Stein

KeraTwin®

Befestigungssysteme

  • Prüfbericht für KT-Klammer: CRP Berlin, Nr. VR 1517, MPA Stuttgart, Nr. 9004689000-C/D
  • Prüfbericht für System K18: MPA Stuttgart, Nr. 9004689000-G
  • Prüfbericht für System K20: IFBT Leipzig, Nr. 11-030, 11-031, 11-032, 11-033
  • CWCT-Test K18: Taylor Woodrow, No. N950/08/14073, N950/08/14074
  • CWCT-Test K20: Wintech, No. D-09/2264, D-09/2339
  • AIR-INS inc., No. AS-00365-A; No. AS-00365-B
  • Istituto Giordano, No. 285883

Zulassungen

CeraVent®

  • Zulassung Z-33.2-1102
  • Prüfbericht: CRP, Berlin, S326/06.5

KerAion

Zulassungen

  • Z-33.1-18
  • Z-33.1-21
  • Z-33.1-27
  • Avis Technique 2/12-1496

Prüfberichte

  • MPA Stuttgart, Nr. 23-10032-S-900
  • MPA Stuttgart, Nr. 23-10032-Kla-900
  • MPA Stuttgart, Nr. 23-15151-1
  • MPA Stuttgart, Nr. 23-15151-1E
  • MPA Stuttgart, Nr. 23-15151-1F
  • MPA Stuttgart, Nr. 23-15151-2

Impact

  • CWCT-Tests
  • MPA Stuttgart, Nr. 9004689000-F
  • Avis Technique

Erdbeben

  • KeraTwin® K18: BETC-QC1-2008-83D (A), (B), (C), (D), (E), (F), (G), (H), (I), (J), Avis Technique 2/09-1348
  • KeraTwin® K20: BETC-QC1-2009-298D, (A), (B), (C), (D), (E), (F)
  • KerAion: BETC-QC1-2004-501D, BETC-QC1-2004-502D, BETC-QC1-2004-505D, BETC-QC1-2008-83D (F), Avis Technique 2/09-1347

Immissionswerte

  • Certificaat: NL BSB Nr. IKB 1441/06
  • Prüfbericht: TCKI, Nr. 06/999bk.EvO

HT

  • HT Technologie
  • Garantie Zertifikat
  • Purification Mechanism
  • Prüfbericht: Fraunhofer IGB
  • Zu den Prüfberichten

 

Bautechnik und Bauphysik: Lastannahmen

Allgemeines

Auf die Fassade wirkende Kräfte und Lasten, die aus Eigengewicht, Witterungs- und Klimaeinflüssen resultieren, sind bei der Konstruktion und Standsicherheit zu berücksichtigen. Die geltenden Vorschriften des jeweiligen Landes sind einzuhalten (z.B. in Deutschland DIN 18516-1).

Eigenlast

DIN 18516 Teil 1 · Lastannahmen

Falls der Rechenwert der Eigenlast eines Baustoffs nicht der DIN 1055 Teil 1 entnommen werden kann, muss dessen Eigenlast unter Berücksichtigung einer möglichen Feuchteaufnahme durch ein Prüfzeugnis einer amtlichen Materialprüfanstalt nachgewiesen werden. Die Eigenlast ist bei der Bemessung der Befestigung, der Unterkonstruktion und deren Verankerung mit zu berücksichtigen. Das Berechnungsgewicht (siehe Seite 73) der Fassadenplatte ist Bestandteil in den jeweiligen Zulassungsbescheiden. Die Materialeigenschaften der Keramik sind über Prüfzeugnisse nachgewiesen.

Windlast

Die Aufnahme der Windlasten ist für alle Teile der Außenwandbekleidung nachzuweisen. Auf die Außenwandbekleidung wirken unterschiedlich starke Kräfte aus der Windbelastung ein. Dabei tritt sowohl Windsog als auch Winddruck auf. Die Lastannahmen Wind sind den Vorschriften des jeweiligen Landes zu entnehmen.

Schnee- und Eislasten

Schnee- und Eislasten sind bei besonderen klimatischen Verhältnissen sowie bei möglicher Ablagerung an oder auf der Bekleidung zu berücksichtigen. Diese zusätzlichen Lasten treten im allgemeinen nur an geneigten Fassadenflächen auf. Dabei ist abhängig vom jeweiligen Neigungswinkel zu untersuchen, in wieweit Schnee- und Windlasten gleichzeitig anzusetzen sind.

Sonderlasten

Sonderlasten, z.B. aus Leuchtreklamen, Sonnenschutzvorrichtungen, Gerüst ankern, sind unabhängig von Außenwandbekleidung in die Wand einzuleiten oder beim Standsicherheitsnachweis zu berücksichtigen.

 

Technische Werte und Eigenschaften der Fassadenkeramik

KeraTwin®

KerAion

  • Stranggepresste keramische Platten, Präzision, DIN EN 14411, Gruppe AIIa
  • Dicke:
    K18: 18 mm
    K20: 20 mm
  • Gewicht:
    K18: 32 kg/m²
    K20: 32 kg/m²
  • Bruchlast:
    K18: ≥ 3300 N (nach DIN EN ISO 10545-4)
    K20: ≥ 3300 N (nach DIN EN ISO 10545-4)
  • Geringe Wasseraufnahme (3% < E ≤ 6%)
  • Frostbeständig
  • Licht- und farbecht, UV-beständig
  • Resistent gegen aggressive Umwelteinflüsse
  • Baustoffklasse A1, nicht brennbar

Maßtoleranzen:

K18 / K20: Länge (bis 135 cm): +/- 1 mm
  Höhe (bis 50 cm): +/- 2 mm
  Geradheit der Kanten: +/- 1,5 mm
  Dicke: +/- 1 mm
  Ebenflächigkeit: +/- 0,4 %
  Rechtwinkligkeit: +/- 0,3 %
  • Stranggepresste keramische Platten, Präzision, DIN EN 14411, Gruppe AIb
  • Dicke 8 mm
  • Gewicht 18 kg/m2 (Quadro: 18,5 kg/m²)
  • Biegezugfestigkeit ≥ 30 N/mm²
  • Geringe Wasseraufnahme (E ≤ 3%)
  • Frostbeständig
  • Licht- und farbecht, UV-beständig
  • Resistent gegen aggressive Umwelteinflüsse
  • Baustoffklasse A1, nicht brennbar

Maßtoleranzen (rektifiziert):

60 x 60 cm: Länge und Breite +/- 0,5 mm
  Geradheit der Kanten +/- 0,5 mm
  Dicke +/- 0,5 mm
  Ebenflächigkeit/Kantenwölbung +/- 2 mm
  Rechtwinkligkeit +/- 1,2 mm
60 x 90, 90 x 90 cm: Länge und Breite +/- 0,5 mm
  Geradheit der Kanten +/- 0,5 mm
  Dicke +/- 0,5 mm
  Ebenflächigkeit/Kantenwölbung +/- 3 mm
  Rechtwinkligkeit +/- 1,8 mm
90 x 120, 120 x 120 cm: Länge und Breite +/- 0,5 mm
  Geradheit der Kanten +/- 0,5 mm
  Dicke +/- 0,5 mm
  Ebenflächigkeit/Kantenwölbung +/- 3 mm
  Rechtwinkligkeit +/- 2 mm

Feinsteinzeug

  • Trockengepresste keramische Fliesen, DIN EN 14411, Gruppe BIa
  • Dicke 10,5 mm
  • Gewicht 23 kg/m²
  • Biegezugfestigkeit ≥ 40 N/mm²
  • Geringe Wasseraufnahme (E ≤ 0,5%)
  • Frostbeständig
  • Licht- und farbecht, UV-beständig
  • Resistent gegen aggressive Umwelteinflüsse
  • Baustoffklasse A1, nicht brennbar

Maßtoleranzen (rektifiziert):

  Länge und Breite: +/- 0,5 mm
  Geradheit der Kanten: +/- 0,5 mm
  Dicke: +/- 0,5 mm
  Ebenflächigkeit/Kantenwölbung: +/- 2,0 mm
  Rechtwinkligkeit: +/- 1,2 mm
 

Keramik für Wärmedämmverbundsystem und CeraVent®

  • Stranggepresste keramische Platten, Präzision, DIN EN 14411, Gruppe AIb(CeraVent®)
  • Stranggepresste keramische Platten, Präzision, DIN EN 14411, Gruppe AIIa
  • Stranggepresste keramische Platten, Präzision, DIN EN 14411, Gruppe BIb(CeraVent®)
  • Gewicht 11 – 25 kg/m² (abhängig von Dicke und Format)
  • Frostbeständig
  • Licht- und farbecht, UV-beständig
  • Resistent gegen aggressive Umwelteinflüsse
  • Baustoffklasse A1, nicht brennbar

 

HT

Nicht brennbar, Baustoffklasse A1

Frostbeständig

Säure- und laugenbeständig

Licht- und farbecht, UV-beständig

Antibakteriell, geruchsabbauend,
reinigungsfreundlich

Normen und Vorschriften für Fassadenbekleidungen mit keramischen Platten

Ausschreibung

Standardleistungsbuch für das Bauwesen (STLB-Bau), Leistungsbereich 038, vorgehängte hinterlüftete Fassaden VOB C ATV Allgemeine Regelungen für DIN 18299 Bauarbeiten jeder Art VOB C ATV DIN 18351 Vorgehängte hinterlüftete Fassaden

Konstruktion

DIN 18515-1, Teil 1: Angemörtelte Fliesen oder Platten; Grundsätze für Planung und Ausführung DIN 18516-1, Teil 1: Außenwandbekleidungen hinterlüftet, Anforderungen, Prüfgrundsätze DIN 4113-1, Teil 1: Aluminiumkonstruktionen unter vorwiegend ruhender Belastung – Berechnung und bauliche Durchbildung DIN 1052, Berechnung und Bemessung von Holzbauwerken – Allgemeine Bemessungsregeln und Bemessungsregeln für den Hochbau DIN 68800-2, Holzschutz – Vorbeugende bauliche Maßnahmen im Hochbau DIN 68800-3, Holzschutz – Vorbeugender chemischer Holzschutz FVHF-Focus® Schadenfreies Bauen mit vorgehängten hinterlüfteten Fassaden

Lastannahmen

DIN 1055-4, Einwirkungen auf Tragwerke – Teil 4: Windlasten

Toleranzen

DIN 18202, Toleranzen im Hochbau; Bauwerke

Keramische Platten

DIN EN 14411, Keramische Fliesen und Platten – Begriffe, Klassifizierung, Gütemerkmale und Kennzeichnung: Stranggepresste keramische Fliesen und Platten nach Anhang A (normativ) und Anhang B (normativ) Teil II der Liste der Technischen Baubestimmungen, Anwendungsregelungen für Bauprodukte und Bausätze … und harmonisierten Normen nach der Bauproduktenrichtlinie: 5.6, Keramische Fliesen und Platten und Anlage 5/6 Bauregelliste C, Sonderheft Nr. 34, 2007-08: 2.1: Fassadenelemente für Außenwandbekleidungen

Blitzschutz

DIN EN 62305-3; Teil 3: Schutz von baulichen Anlagen und Personen DIN EN 62305-4; Teil 4: Elektrische u. elektronische Systeme in baulichen Anlagen FVHF-Focus® Hochwirksamer Gebäudeblitzschutz

Brandschutz

DIN 4102-1, Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen – Teil 1: Baustoffe; Begriffe, Anforderungen und Prüfungen DIN 4102-2, Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen – Teil 2: Bauteile Begriffe, Anforderungen und Prüfungen DIN 4102-4, Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen – Teil 4: Zusammenstellung und Anwendung klassifizierter Baustoffe, Bauteile und Sonderbauteile und Änderung A1 DIN EN 13501-1, Klassifizierung von Bauprodukten und Bauarten zu ihrem Brandverhalten – Teil 1: Klassifizierung mit den Ergebnissen aus den Prüfungen zum Brandverhalten von Bauprodukten Bauregelliste B, Sonderheft Nr. 34, 2007-08, 1.9.3: Keramische Fliesen und Platten, Anlage 01

Wärme- und Feuchteschutz

Verordnung über einergiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden (EnEV) DIN 4108-1, Wämeschutz im Hochbau; Größen und Einheiten DIN 4108-2, Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden; Mindestanforderungen an den Wärmeschutz DIN 4108-3, Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden; klimabedingter Feuchteschutz; Anforderungen, Berechnungsverfahren, und Hinweise für Planung und Ausführung DIN 4108-4, Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden; Wärme- und feuchteschutztechn. Bemessungswerte DIN 4108-7, Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden; Luftdichtheit von Gebäuden und Anforderungen, Planungs- und Ausführungsempfehlungen sowie -beispiele DIN 4108, Beiblatt 1 Wärmeschutz im Hochbau; Inhaltsverzeichnisse, Stichwortverzeichnis DIN 4108, Beiblatt 2 Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden – Wärmebrücken – Planungs- und Ausführungsbeispiele DIN EN 13187, Wärmetechnisches Verhalten von Gebäuden; Nachweis von Wärmebrücken in Gebäudehüllen- Infrarot-Verfahren Richtlinie, Bestimmung der wärmetechnischen Einflüsse von Wärmebrücken bei vorgehängten hinterlüfteten Fassaden FVHF-Focus®, Tauwasserschutz und Regenschutz von Außenwänden mit vorgehängten hinterlüfteten Fassaden

Dämmung

DIN EN 13162, Wärmedämmstoffe für Gebäude – werkmäßig hergestellte Produkte aus Mineralwolle (MW) – Spezifikation WAB T3 WL[P]FVHF-Focus® Mineralische Wärmedämmung mit Zusatznutzen Richtlinie, Bestimmung der wärmetechn. Einflüsse von Wärmebrücken bei vorgehängten hinterlüfteten Fassaden

Schallschutz

DIN 4109, Schallschutz im Hochbau; Anforderungen und Nachweise Beiblatt 1, Schallschutz im Hochbau; Ausführungsbeispiele u. Rechenverfahren Beiblatt 2, Schallschutz im Hochbau; Hinweise für die Planung u. Ausführung; Vorschläge für erhöhten Schallschutz, Empfehlungen für den Schallschutz im eigenen Wohn- und Arbeitsbereich FVHF-Focus® Die Schalldämmung mit VHF

Gerüstbau

DIN 4420-1, Teil 1: Schutzgerüste – Leistungsanforderungen, Entwurf, Konstruktion und Bemessung DIN 4420-2, Teil 2: Leitergerüste; Sicherheits-technische Anforderungen DIN 4420-3, Teil 3: Gerüstbauarbeiten ausgenommen Leiter- und Systemgerüste; Sicherheitstechnische Anforderungen und Regelausführungen DIN 18451, Gerüstbauarbeiten VOB Teil C, Ausgabe 2006

Verwendbarkeitsnachweise

Nicht geregelte Bauprodukte oder Bauarten bedürfen nach den jeweiligen Landesbauordnungen eines Verwendbarkeitsnachweises, für Dübel und Fassadenbauarten in der Regel eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung, soweit es sich nicht um Bauprodukte (Bauarten) handelt, die in der Liste C der Bauregelliste benannt sind. VOB (Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen), VOB Teil B, Allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen, DIN 1961, VOB Teil C, Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV), Dachdeckungs- und Dachabdichtungsarbeiten. DIN 18338, Nur für die Ausführung von kleinformatigen Bekleidungselementen mit Prüfzeugnis nach DIN 18516-1, Anhang C (normativ). VOB Teil C, Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV), Fliesen- und Plattenarbeiten – DIN 18352, nur für die Verlegung von angemörtelten Außenwandbekleidungen (siehe DIN 18515-1)